Orangen-Kardamom-Kipferl (vegane Plätzchen)

Wie versprochen kommt hier das Rezept für meine absoluten Lieblingsplätzchen. Die Kombination aus dem mürben Teig und dem Orangen-Kardamom-Zucker ist einfach der Knaller! Falls Ihr vorhabt die Plätzchen zu backen und wie ich statt Butter Margarine verwendet, solltet Ihr darauf achten eine möglichst feste Margarine zu verwenden (z. B. die Margarine von Alsan, sieht aus wie ein in Papier eingewickeltes Stück Butter – unbezahlte Werbung -). Für einen knusprigen Mürbeteig sind meiner Meinung nach viele Margarinesorten einfach zu weich – zumindest gelingt mir der Teig mit diesen, meist nicht so gut.


Kosten: < 15 €
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + 1 – 2 Stunden Kühlzeit für den Teig + 15 Minuten Backzeit
Menge: ca. 40 Stück

Zutaten

  • 100 g Pistazien
  • 150 g kalte Margarine oder Butter
  • 150 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Orangen-Kardamom-Zucker

Hilfsmittel:

  • große Schüssel
  • Mehlsieb
  • Mixer
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Backpapier
  • Backblech
  • flache Schüssel
  • Frischhaltefolie oder Bienenwachstuch
  1. Die Pistazien (ich habe bereits gehackte verwendet) werden am besten mit einem Mixer fein gemahlen. Alternativ können diese auch mit einem Messer ganz klein gehackt werden.
  2. Die kleingehackten Pistazien zusammen mit der kleingeschnittenen, gekühlten Butter und der Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Mehl, Puderzucker und Speisestärke in einer separaten Schüssel miteinander vermischen und in die Schüssel zu den Pistazien und der Butter sieben.
  3. Mit den Händen die Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Diesen anschließend in zwei Hälften teilen und zu zwei Rollen formen. Die Rollen mit Frischhaltefolie oder Bienenwachstüchern umwickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Der Teig sollte nach einer Stunde Kühlzeit bereits recht fest sein. Ist dies nicht der Fall, sollte man diesen weiter im Kühlschrank ruhen lassen. Ist der Teig fest, holt man sich eine Rolle aus dem Kühlschrank und teilt diese in 20 gleichgroße Stücke. Jeweils ein Stück zu einer Kugel rollen, aus dieser eine kleine Rolle rollen und anschließend ein Kipferl aus der Rolle formen (s. Bildergalerie).
  5. Die fertig geformten Kipferl auf ein Backblech legen. Vor dem Backen die Kipferl am besten auf dem Backblech für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit diese beim Backen nicht so stark verlaufen. In dieser Zeit kann der Backofen bereits auf 160°C Umluft vorgeheizt werden. Die gekühlten Kipferl in den Ofen schieben und ca. 12 bis 15 Minuten backen, bis diese leicht braun werden.
  6. Den Orangen-Kardamom-Zucker in eine kleine Schüssel mit niedrigem Rand füllen. Das heiße Backblech auf den Herd stellen und die heißen Plätzchen in dem bereit gestelltem Zucker direkt wenden. Sollte dieser auf der Oberseite beim Wenden nicht so gut halten, kann man die Plätzchen mit diesem auch bestreuen. Es ist wichtig die Plätzchen nach dem Zuckerbad auf dem Backblech auskühlen zu lassen bevor man diese in die Weihnachtsdose packt.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Zubereitung und beim Naschen!
Falls ihr Feedback/Fragen/Anregungen zu der Zubereitung der Orangen-Kardamom-Kipferl habt, lasst mir gerne einen Kommentar da oder schickt mir eine Mail an wurmkreisel@googlemail.com.
Viele Grüße 🙂
Marie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: